Archive for the ‘Rezepte’ Category

Grillrezept für ein Wellness Wochenende

Mittwoch, Mai 27th, 2009

Der Sommer steht vor der Tür und die Grillsaison ist eröffnet. Neben Salaten, frischem Brot und Gemüse spielt hier das Grillfleisch die Hauptrolle. Verschiedene Marinaden und Soßen verfeinern das Grillgut ganz nach Belieben. Wer sein Grillfleisch einmal selbst marinieren möchte, sollte das folgende Rezept unbedingt ausprobieren. Ganz dem Sommer angepasst ist das Rezept eine fruchtig-süße Marinade für Lamm.

Für 4 Lammkoteletts benötigt man:
gelbe und orange Paprikaschoten
2 Fleischtomaten
Salz, Pfeffer
1 El Honig
Kräuterbutter
Petersilie
Minze für die Garnitur
trockener Weißwein, 75 ml
4 Kiwis

Zuerst werden 3 ½ Kiwis mit Wein, Essig und Honig püriert. Salz und Pfeffer dienen zur Abschmeckung. Die Hälfte der letzen Kiwi schneidet man in Stücke und gibt sie dazu.
Nun werden die Tomaten gewaschen und geschnitten, ebenso die Paprika. Die Lammkoteletts waschen, leicht trocken tupfen und anschließend mit Pfeffer und Salz nach Belieben würzen. Nun kann man die Paprika und die Lammkoteletts auf dem Grill etwa 5 Minuten garen. Auch die Tomaten werden jeweils gegrillt. Das gegarte Gemüse kann nun noch gewürzt werden. Das fertig gegrillte Fleisch wird nun vor dem Servieren mit Kräuterbutter, dem gegrillten Gemüse und gewaschener Petersilie und Minze belegt. Mit der fruchtig süßen Kiwi-Honig Soße kann man sich den Grillgenuss schmecken lassen. Das ist ein Wellness Wochenende für den Gaumen.

Wie wäre es mit einer Suppe aus Kräutern.

Montag, Mai 11th, 2009

Auch hier haben wir ein leckeres Rezept

bowlsoup.jpg

Kräutersuppe mit Garnelen

Für 4 Personen

1 Bund Basilikum

1 Bund Petersilie

4 Riesengarnelen

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

1-2 TL Mehl

125ml Weißwein

200ml Milch ( 1,5% Fett)

2 EL Öl

400 ml Fischfond (aus dem Glas)

50ml Schlagsahne

Salz, Schnittlauch und Pfeffer

Kräuter waschen und trocken schütteln

Blätter klein schneiden, Garnellen schälen und den Darm entfernen, Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken,

Schalotten, Knoblauch und Garnelenschalen in 1 TL heißem Öl köcheln lassen.

Mehl drüberstäuben und mit Weißwein und Fischfond ablöschen

Alles 10 Minuten köcheln lässen.

Milch mit der Sahne vermischen zugeben und noch mal 5 Minuten ziehen lassen.

Übriges Öl erhitzen, die Garnelen darin 2 bis 3 Minuten braten.

Die Suppe jetzt durch ein Sieb passieren und die Garnelenschalen entfernen. Die Kräuter untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe mit jeweils 1 Garnele in tiefe Teller geben und mit dem Schnittlauch garnieren.

Pro Person: 250kcal, 23gr. Fett

Auch hier geben sie Kräuter etwas gutes für ihren Körper

Frischer Schnittlauch ist nämlich reich an Vitamin C und fördert die Durchblutung und hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit. Mit diesem Wellness Gericht gibt man seinem Körper neue Kraft.

Soja gegen Alterung und der Körper erfährt Wellness Reisen für Gesundheit und Schönheit

Donnerstag, April 30th, 2009

1811166.jpgSoja, die asiatische Bohne hat ungeahnte Kräfte. Eine Ernährung, die Sojaprodukte miteinbezieht stärkt den Körper in vielfacher Hinsicht und hält ihn jung.

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Sojabohne (Omega3) sind eine Wohltat für den menschlichen Körper. Eine fleischreiche Kost führt zur Bildung des Stoffes Arachidonsäure, welcher bei Menschen mit rheumatischen Erkrankungen eine Verschlimmerung der Krankheit auslösen kann. Gegenspieler zu dieser Substanz sind Omega3 Fettsäuren. Der Genuss von viel Fleisch ist in den westlichen Ländern sehr verbreitet und führt nicht selten zu einem hohen Cholesterinspiegel. Cholesterin kann durch den Genuss von Sojaprodukten gesenkt werden. Ein bis zwei Gläser Sojamilch können gut in den Tagesablauf integriert werden.

Der Genuss von Soja hat auch eine Anti-Aging Wirkung. Die Haut wird durch pflanzliche Hormone gestrafft. Phytohormone wirken ähnlich wie Östrogene verjüngend und straffend auf das Hautsbild.

Der hohe Anteil an Ballaststoffen hält länge satt und das verschafft eine schlanke Linie. Doch das war noch nicht alles, was diese Powerbohne für unsere Gesundheit tun kann. Der hohe Anteil an Kalzium schützt die Knochen und kann vorbeugend gegen Osteoporose wirken. Eiweiß und Lecithin sind zwei Inhaltsstoffe von Sojaprodukten, die dem Hirn den nötigen Kraftstoff geben, um schwierige Aufgaben zu lösen. Zudem ist für Vegetarier Soja als Eiweißquelle bestens geeignet.

Um alle diese Vorteile von Soja zu nutzen, sollte man oft Sojaprodukte in seinen Ernährung miteinbinden.
Frische Sojasprossen sollten nicht verzehrt werden, denn erst die Zubereitung durch Kochen macht sie für den Körper verwertbar. Als Garnitur für einem frischen Salat oder als Belag auf dem Brot können Sojasprossen die Nahrung wertvoller machen. Auch das Ersetzen von Kuhmilch durch die fettarme Sojamilch ist eine geeignete Möglichkeit, die gesunden Vorteile von Soja zu nutzen. Eine weitere Option, das gesunde Soja zu genießen, ist der Gebrauch von Sojaöl. Es wird aus der Bohne hergestellt und beinhaltet ungesättigte Fettsäuren. Zu Salaten und zum Braten eigent sich das gesunde Öl bestens. Auch beim Kuchenbacken kann man Soja verwenden. Das normale Weizenmehl kann problemlos durch Sojamehl ersetzt werden, so wird selbst das Backen gesund.
Mit dem Wissen um die wertvollen Inhaltsstoffe der Sojapflanze kann man seiner Gesundheit Wellnessreisen gegen Alterung und für Gesundheit schenken.

Pflegeprodukte selber machen

Montag, April 27th, 2009

Es gibt immer mehr Pflegeprodukte auf dem Markt, oft sind sie teuer oder die Haut verträgt sie nicht. Natürlich möchte man auf Pflege nicht verzichten, aber spezielle Cremes und Co. für sensible Haut sind teuer. Die Lösung liegt ganz nah, einfach selber machen. Das spart nicht nur Geld, sondern macht auch noch Spaß. So bekommt man Luxuswellness zum kleinen Preis.

Die einfachste Methode seine Lippen zu pflegen ist Honig, einfach einen Klecks auf den Lippen verteilen und 10 Minuten einwirken lassen. Das ist gar nicht so einfach, denn das Verlangen den Honig einfach abzuschlecken ist riesig, aber Nu sind die Lippen samtweich und zum knutschen lecker.

Um das Gesicht von Hautschüppchen zu befreien ist ein Peeling nötig. Dafür braucht man 2-4 Esslöffel Naturjoghurt, die gleiche Menge zerkleinerte Mandeln und einen Löffel Honig, alle Zutaten zu einem Brei vermischen. Man benutzt das Peeling ganz herkömmlich, in kreisenden Bewegungen auf die Gesichtshaut -beiBedarf auch auf Hals und Dekolleté- auftragen.

Nach einem Peeling empfiehlt es sich das Gesicht mit einem Gesichtswasser zu klären. Bei einer Haut die zu Unreinheiten neigt, kann man ganz fix ein Gesichtswasser mixen. Einfach Apfelessig und Wasser im Verhältnis 1:2 mischen und schon ist ein wirksames Gesichtstonikum fertig. Wen der Geruch stört, der kann 1-2 Tropfen ätherisches Öl untermischen.

Nach der Reinigung braucht die Haut natürlich auch Pflege, die bekommt sie durch eine reichhaltige Maske. Bei trockener Haut vermischt man eine pürierte Banane mit einem Teelöffel Honig und schon ist die Gesichtsmaske fertig. Einfach auftragen und etwa 10 Minuten einwirken lassen. Diese Mischung eingnet sich auch bei rauen Ellenbogen.

Für ein Ganzkörperpeeling reichen ein paar Tropfen Olivenöl und 2-3Esslöffel Rohrzucker aus. Die Mischung auf die Haut auftragen und nach kurzer Einwirkzeit mit warmen Wasser abspülen.

Naturkosmetik kann zu einem richtigen Hobby werden, es gibt so viele Varianten und Möglichkeiten. Man muss keinem genauen Rezept folgen und kann sich immer wieder neue leckere Mischungen einfallen lassen. Und wenn einem beim experimentieren mal der Magen knurrt, kann man die Zutaten einfach essen. Also nichts wie ab in den Supermarkt und Gemüse und Co. einkaufen, dann kann das mixen und mischen im Auftrag der Schönheit losgehen.