Wellness für die Haut - Grundregeln für eine klare und reine Haut

Ein toller Teint ist keine genetische Veranlagung, sondern konsequente und richtige Pflege. Nur wenn die Haut mit den passenden Produkten gepflegt wird kann sie ihre ganze Schönheit entfalten.

Zu beachten ist, dass es unterschiedliche Hauttypen gibt. Grob teilt man drei verschiedene Typen der Gesichtshaut ein: trockene Haut, fettige Haut und Mischhaut. Diesen verschiedenen Charakteren muss man unbedingt gerecht werden,um ein möglichst klares Hautbild zu erreichen.

Eine trockene Gesichtshaut neigt schnell zur Bildung von Knitterfältchen. Diese Trockenheitsfältchen sollte man gar nicht erst entstehen lassen. Mit sanfter Feuchtigkeitscreme kann man der Faltenbildung vorbeugen. Auch trockene Haut muss gereinigt werden. Dafür eignen sich Reinigungslotions, die die Feuchtigkeit in der Haut binden oder Produkte, die auf einer Öl-Wasser-Basis basieren.

Die fettige Haut neigt dazu, Pickel und Mitesser in großer Menge entstehen zu lassen. Die schnell glänzende und fettige Haut muss eine ausgleichende Pflege erfahren.

Die Mischhaut ist eine Kombination aus fettiger Haut und trockener Haut. Die sogenannte T-Zone ist meist fettig und die Wangenpartie ist trocken. Für Mischhaut und fettige Haut eigenen sich Abschminklotions, die auch eine tiefenreinigende Wikrung haben. So werden die Poren geöffnet und die Wirkstoffe können in die Haut eindringen. Antibakterielle Wirkstoffe wie beispielsweise Zink hemmen die Neubildung von Pickeln und Mitessern.

Für alle Hauttypen gilt, dass die Reinigung die Basis für eine klare und reine Haut ist. Schmutzpartikel wie Staub und auch Abgase legen sich auf die Gesichtshaut, so dass sie nicht mehr genügend Sauerstoff aufnehmen kann. Darum muss man die Haut abends mit den passenden Produkten gereinigt werden.

Nach einer Entfernung des Make-Ups und der Ablagerungen auf der Gesichtshaut mit einem geeigneten Produkt kann man danach ein Tonic verwenden. Die klärenden Gesichtswasswer sollten auch auf den jeweilegen Hautyp abgestimmt sein. Es empfiehlt sich, eine Pflegeserie aus einer Linie zu verwenden, da die Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt sind. Nach einem klärenden Tonic kann dann die Nachtpflege aufgetragen werden. Jetzt kann sich die Haut über Nacht erholen und die Wirkstoffe der Nachtpflege können die Haut regenerieren. Das ist Wellness im Schlaf.

Nach einer morgendlichen Reinigung kann dann die Tagespflege die Haut für den Tag vorbereiten. Das Make Up sollte etwas zeitverzögert nach der Tagespflege aufgetragen werden.

Eine Beratung von einem Profi ist ratsam für alle, die sich bei der Auswahl der Pflegeprodukte und bei der Bestimmung des eigenen Hauttyps unsicher sind.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG

Related posts:

  1. 5 Tipps für eine glatte und junge Haut. Wellnessangebote für die Haut Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die eine...
  2. Wellness für die Zähne - so bekommt man strahlend schöne Zähne Schöne und gesunde Zähne sind nicht nur ein Schönheitsideal,...
  3. Luxuswellness gegen das Altern Feine Linien und kleine Fältchen lassen unsere Haut müde...
  4. So lackieren Sie Ihre Nägel perfekt Um seine Nägel perfekt zu lackieren, sollte man sich...
  5. Wellness auch beim Sport Sport, das bedeutet ein hochroter Kopf, Schweißflecken und platte...

Ähnliche Artikel bereitgestellt von Yet Another Related Posts Plugin.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply